Blogoposting.ru. das zahnpulver und die zahnseife

Zhne, der kultur des abgangs der hhle des mundes angeschlossen, haben die menschen schnell verstanden, was, ber die gesunden, reinen zhne zu verfgen viel angenehmer ist, als verfault (oder, sie gar nicht zu haben zu haben). die medizinischen fakultten haben begonnen, die fachkrfte auf dem gebiet der stomatologie vorzubereiten, und die wissbegierigen verstnde haben die verbesserung des systems der prophylaxe der zahnkrankheiten bereifrig bernommen.

Fr den begrnder der hygiene der hhle des mundes halten pierre foschara, den berhmten pariser zahnarzt, sich bezhnend ludovic xv und den marquis halt pompadur, deni diderot und jean jacques rousseau rechtlich.

In 1723 hat foschar das werk nach der stomatologie geschrieben, in der ein ganzes kapitel der prophylaxe gewidmet hat. in ihr beriet er tglich, die zhne von den resten der nahrung mit hilfe des meerschwammes, einschlielich ihr material fr diese ziele wohin brauchbarer, als der wolle des dachses zu reinigen. die den vertrieb bekommenden brsten von diesem waren viel zu weich.

Ist das zahnpulver, das zu moderne, zum ersten mal am meisten genhert ist ende das xviii. jahrhundert in grobritannien erschienen. die gewhrleisteten menschen verwendeten fr sein auftragen die spezielle brste, die armen machten es mit hilfe der finger. aber, obwohl die pulver von den spezialisten der medizin gebildet wurden, sie enthielten die bermig schleifstoffe oft, die den zhnen schdigen konnten: den ziegelstaub, das porzellan und die tnernen scherben. um diese mittel angenehmer nach geschmack zu machen, fingen in die zahnpulver an, das glyzerin zu ergnzen. spter war als rezept der pulver gendert sie fingen an, aus den elementen als das kohlenpulver, der verflachten rinde undzum beispiel, des extraktes der erdbeere gebildet zu werden. in der qualitt verwendeten die mittel das pulver die bohrer.



In 1824 in den gebrauch war es sogenannt Die zahnseifeEingefhrt. es bestand aus der kreide, der neutralen seife und die le und war es in der anwendung ziemlich bequem. aber, dass es die stoffe des zahnfleisches ungnstig beeinflusste, hat gefordert, den ersatz und ihm zu beschaffen. in den fragen der hygiene aufgerckt, forderte das ordentliche publikum die verbesserungen. endlich, in 1850 jahre hat john charris angeboten, fr die herstellung der zahnpulver die kreide zu verwenden. um den pulvern den angenehmen geschmack zu geben, ergnzten die apotheker die verflachten medikamentsen grser, die frchte oder die blumen (der salbei, das veilchen, den zimt u.a.)spt sie haben mit den therischen len ersetzt.
Haben die pulver auf die kurze zeit das publikum befriedigt, es zeigte sich jedoch, dass Wegen der grossen umfnge des schleifmittels sie den zahnschmelzWaschen. auerdem fing mit der zeit des konsumenten an, die eigenschaft des pulvers abzurgern, und wegen der berhrung mit der zahnbrste zusammenzukleben.


2011 - 2012 Blogoposting.ru Das verfasser-projekt
- .